ERNTEKOPF

Das Herzstück der Braud-Vollernter

Unsere Spezialisten im Werk Coëx (Frankreich) entwickeln und produzieren schon seit über 40 Jahren Traubenvollernter. Mittlerweile sind hier 17.000 Vollernter vom Band gelaufen, die überall auf der Welt Maßstäbe hinsichtlich Fertigungsqualität, Lesegutqualität und Multifunktionalität setzen. Das SDC-System (Shaking Dynamic Control) mit flexibler hinterer Schüttelstabaufhängung und das Noria- Auffangsystem bilden das Herzstück der Braud-Vollernter. Die Systeme werden kontinuierlich verbessert und suchen ihresgleichen, was die Schütteleffizienz, die Schonung der Reben und Trauben und die Verlustminimierung angeht.


Mehr anzeigen

SDC-Schüttelsystem

Das Braud SDC-System gilt als das beste Erntesystem. Die Schüttelstäbe werden am hinteren Ende in einer wartungsfreien flexiblen Befestigung eingehängt und können unabhängig voneinander bewegt werden. Diese Aufhängung ermöglicht eine perfekte Kontrolle der Schüttelbewegung mit maximaler Flexibilität – für eine schonende Bearbeitung der Rebstöcke. Der progressive Einlass, der effiziente mittlere Schüttelbereich und der auseinanderlaufende Bereich am hinteren Ende sorgen für eine effektive Schüttelwirkung und schonende Behandlung der Laubwand. Das neue ACS-System (Ernteprogramm- Einstellautomatik) ermöglicht die Speicherung der bevorzugten Ernteeinstellungen am IntelliView™ IV-Monitor. So können die optimalen Einstellungen für die jeweilige Rebsorte bei Bedarf schnell abgerufen werden.


Mehr anzeigen

Nach unten erweiterter Schüttelbereich

Das Schüttelwerk wurde so überarbeitet, dass der erste Schüttelstab auf beiden Seiten des Schüttelwerkrahmens unterhalb des Schüttelstabplattenlagers montiert werden kann. Dies gewährleistet, dass selbst extrem tief hängende Trauben aufgenommen werden. Der erste Schüttelstab befindet sich nur 40 mm über der Becheroberkante, so dass auch weiter unten eine Schüttelwirkung erzielt wird. Zudem kann der Erntekopf der neuen Braud 9000 den höchsten Teil des Rebstocks erreichen, was eine noch effektivere Schüttelbewegung ermöglicht.


Mehr anzeigen

Fest montierte oder verstellbare Schüttelstabplatte

Die Braud-Baureihen 9000M und L sind serienmäßig mit einer fest montierten Schüttelstabplatte ausgestattet. Die Schnellverschluss-Schüttelstabplatte der auf Wunsch erhältlichen optimierten Schüttelsystemausführung ermöglicht eine einfache Anpassung des gewählten Schüttelwerks an die fruchttragende Rebzone mit nur einer Schraube. Die Schüttelwerkhöhe ist somit leicht von Rebanlage zu Rebanlage anpassbar. Die Schnellverschluss-Schüttelstabplatte in Heavy- Duty-Ausführung kann bis zu 20 Schüttelstabhalterungen* aufnehmen.
* 18 bei 9050L/9070L/9070M.


Mehr anzeigen

Kein Aufweichen

Die unten am Erntekopf vom Noria-Auffangsystem aufgenommenen Trauben werden verlustfrei und ohne aufzuweichen zur Oberseite des Erntekopfs transportiert; sie bleiben dabei immer im gleichen Becher. Seine minimale Höhe ermöglicht die Aufnahme selbst extrem tief hängender Früchte. Einfach und effektiv.


Mehr anzeigen

Schnellverschluss-Clip

Alle XXL-Becher sind nun mit dem blauen Schnellverschluss-Clip ausgestattet, der wie eine Überlastsicherung wirkt und die Becher vor Beschädigung schützt. Der Schnellverschluss ist einfach konstruiert und leicht zu handhaben; er lässt sich im Handumdrehen montieren.


Mehr anzeigen

Erstklassige Reinigung

Auf Wunsch ist ein Stockentferner erhältlich, der mit dem Lesegut aufgenommenes Rebholz erfasst und aus den Bechern herauszieht. Die Reinigungsförderbänder wurden im Hinblick auf eine gleichmäßige Gutverteilung optimiert. Die Reinigung erfolgt stets bei frei fallendem Lesegut, um eine optimale Abscheidewirkung auf leichtes Material zu erzielen. Alle neuen Braud 9000M- und L-Modelle sind zur besseren Gutförderung und effektiven Reinigung mit einem 700 mm breiten Hochleistungsförderband ausgestattet. Eine neue, leicht einstellbare Klappe sorgt für eine optimale Gutverteilung auf dem Band, was zur besseren Reinigung beiträgt.


Mehr anzeigen

Hochleistungsgebläse

Die Reinigungsgebläse wurden optimiert, um eine maximale Reinheit des Leseguts zu gewährleisten. Der neu gestaltete Gebläseauslass lenkt den Luftstrom nun zum Heck der Maschine. Vorteil: verminderte Staub- und Geräuschentwicklung und geringere Ansammlung von Ernterückständen. Das Endergebnis ist eine höhere Luftströmungseffizienz für das Reinigungssystem und eine einfachere Reinigung sowohl der Maschine als auch des Gebläserohrs. Ein zusätzlicher Vorteil dieser Neukonstruktion ist das größere Behältervolumen von 3600 l bzw. bis zu 4000 l beim Doppelbehälter des Braud 9090L (größter Traubenbehälter auf dem Markt).


Mehr anzeigen